Die Methodik der Syrischen Gesundheitsforschung - UOSSM Germany

Die Methodik der Syrischen Gesundheitsforschung

Die Methodik der Syrischen Gesundheitsforschung. Der Begutachtungsprozess wurde über drei Monate in drei Phasen durchgeführt: 

Die Studie beinhaltet 113 Krankenhäuser in allen Disziplinen, operative und nicht-operative der 124 Krankenhäuser. Die nicht mit inbegriffenen Krankenhäuser, haben entweder ihre Arbeit eingestellt oder waren nicht einsehbar aufgrund von Sicherheitsgründen. Die meisten dieser Krankenhäuser befinden sich in der nordöstlichen Region von Syrien, wo es sehr schwer war, Zugang zu erhalten, sowie die Krankenhäuser der Regierung - ein kontrolliertes Gebiet, in dem der Zugang unmöglich ist. 

Syrian-Hospitals-Maps.jpg

 

 Phase I: Vorbereitung des Umfragebogens (ein Monat)

Die Fragen wurden von einer Gruppe von medizinischer Spezialisten, dabei Dr. Anas Al Kassem, MD, ein Traumachirurg in Canada, Dr.Hani Mowafi, MD, ein Professor der Yale University und Dr. Abdul Aziz, MD, ein Traumachirurg in Aleppo, sowie ein Forschungs- und Informationsleiter des UOSSM bewilligt. Die Fragen beinhalten folgende Themen:  

A. Art der Dienstleistung, die angeboten wird:
Leistungen wird als operative oder nicht-operative Notfälle, Notfalloperationen, ausgewählte Operationen, Intensivpflege aller Art, sowie operative und nicht-operative Leistungen eingeteilt, abhängig von der Verfügbarkeit des potentiellen Krankenhauses Zusätzlich wurden Unterstützungsleistungen, wie Hämodialyse, Physiotherapie und Labore identifiziert, soweit diese verfügbar waren. 

B. Verfügbare Geräte und Equipment im Krankenhaus und seine aktuelle funktionelle Kondition: 

Geräte wurde nach den verschiedenen Bereichen oder Sektionen des Krankenhauses klassifiziert, mit speziellen Fokus auf Anzahl und funktionalen Status.  

1. Radiologie (Fixiertes X-­‐Ray, tragbares X-­‐Ray, Doppler, ECHO, CT-­‐Scan)

2. Operationssaal (Anästhesiemachine, mechanischer Ventilator, Diathermie, Operationslichter)

3. Intensivstation (Mechanischer Ventilator, IV Pumpe, Blutgasanalysegerät)

4. Labor (Zentrifuge, Mikrosop, Laborinkubator)

5. Allgemeine Geräte, die in mehreren Bereichen genutzt werden (Saugen, Monitore, Krankenwagen, Sauerstoffkonzentrator, Sauerstoffgenerator, elektrischer Generator)

C. Leistungsvolumen:

Verschiedene Methoden wurden angewendet, um das angebotene Arbeitsvolumen des Krankenhauses festzustellen 

1. Anzahl der Patienten in der Notfallaufnahme und -kliniken 

2. Anzahl der Eingänge der Notfälle und Nicht-Notfälle

3. Anzahl der operativen Prozeduren aller Art, anlehnend der Referenzbedingungen

4. Gesamtzahl der Patienten/ Krankenhaustag und Belegungsrate in jedem Bereich

D. Finanzielle Unterstützung der Krankenhausunterstützung wurde in folgende drei Kategorien kategorisiert: 

1. Mitarbeiterlohn

2. Unterstützung für laufende Koste

3. Unterstützung der Ausgaben

Antworten wurden klassifiziert in: Vollständige Unterstützung, teilweise Unterstützung, und keine Unterstützung. 

E. Personalwesen:

Wir beinhalten nur medizinische Mitarbeiter in dieser Umfrage, ohne andere administrative Mitarbeiter des Krankenhauses dazuzuzählen. Medizinisches Personal wird so klassifiziert: 

1. Doktoren, egal ob Spezialisten oder Allgemein

2. Techniker, egal oder diese Diplomas oder Erfahrungszertifikate haben

3. Krankenschwestern mit Diplomas oder Erfahrungszertifikate

A) Die vorgeschlagenen Fragen wurden einem speziellem Konto für wissenschaftliche Fragen in der KoBo Toolbox Platform hinzugefügt.  
B) Die Fragen wurden von einem Spezialistenteam überprüft und bearbeitet.
C) Das Training wurde dem Team und den Zählern gestellt, mit Hinblick auf den Fragebogen und wie man ein Program auf einem Laptop oder mobilen Endgerät nutzt. Zähler der nördlichen Region wurden im Medical Training Center im Bab Al-­‐Hawa Krankenhaus ausgebildet. Während die Zähler der zentralen und südlichen Region über Skype-Konferenzen trainiert wurden. 

D) Ein standardisierter Vordruck des Fragebogens wurde an 15 Krankenhäusern in verschiedenen Regionen als Pilottest geschickt. Nachdem diese Umfragen überprüft wurden, gab es Anpassungen und Überarbeitungen an diesem Testfragebogen.

PHASE II: Durchführung der Umfrage (einmonatige Dauer) 
Start der kompletten Umfrage an den Krankenhäusern, die verfügbar waren

In allen drei Regionen, gefolgt von der Überprüfung der gesammelten Daten, was in drei Ebenen passierte:

a. Erste Ebene: Komplette Überprüfung der gesammelten Daten durch Beamte in der Nordregion und/oder zentral- und südregionalen Direktoren

b. Zweite Ebene: Eine zufällig gewählte Auswahl wird durch regionale Direktoren überprüft. 

c. Dritte Ebene: Eine zufällig gewählte Auswahl wird durch die Abteilung für wissenschaftliche Forschung durchgeführt.

Nachdem die Forschung um war, wurde das Projekt beendet und die gesammelten Daten wurden in eine Excel-Datei importiert. 

Phase III: Datenanalyse und Berichtserstattung (einmonatige Dauer) 

1-­‐ Saubern der Daten in der Excel-Datei (fehlende und externe Werte) 

2-­‐ Kodieren der Daten über SPSS, samt der Einstellung der Variablen, was zu 505 Variablen führte

3-­‐ Datenanalyse mittels Excel und SSPS: Eine deskriptive, statistische Analyse wurde mit allen Daten durchgeführt. Dieser Daten werden in verschiedenen Tabellen in diesem Bericht dargestellt und sind in verschiedenen Gruppen klassifiziert wurden, um das Krankenhaus auf Provinz- und regionaler Ebene zu vergleichen. 

Die Ergebnisse der Umfrage wurde auf vier Ebenen studiert: 

1. Überblick des medizinischen Status der Krankenhäuser in Syrien im Gesamten 

2. Auf Gouvernementsebene im Bezug auf Distribution der Krankenhäuser und Dienstleistungen im Hinblick auf belagerten Gebieten als zusammenhängende Community 

3. Auf Ebene des Krankenhaus, mit einer deskriptiven Anzeige, die den Status des Krankenhauses, seine Infrastruktur, Verfügbarkeit der Dienstleistungen und Arbeitsvolumen beschreibt. Wir haben die Datenkarte für jedes Krankenhaus auf der Webseite silk.co für privaten Zugang hochgestellt.

Ein Vergleich zwischen dieser Umfrage und der vorherigen, welche April 2015 vorgestellt wurden war, im Bezug auf: 

1. Mechanismus der Umfrage: Aufgrund des Papierformates in der vorherigen Umfrage für die Datensammlung, und danach Eingabe in die Excel-Datei, gab es viele Fehler, die schwer zu korrigieren waren, sowie viele unbeantwortete Fragen. Wogegen, die Umfrage von Oktober, die mit KoBo Toolbox durchgeführt wurden, gleich in den Bogen eingetragen wurden und es zu einer genaueren Informationssammlung kann und weniger Datenverlust. 

2. Anzahl der Einrichtungen: Wir haben für diese Umfrage 113 Krankenhäuser befragt, während es nur 90 im April waren.

3. Das Ergebnis der Umfrage: Der Fokus lag auf der Anzahl des medizinischen Personals, zusätzlich zu den angebotenen medizinischen Dienstleistungen, was dazu führte, dass es weniger mögliche, falsche Dopplungen gab in der Zahl des Personals, was in der vorherigen Umfrage der Fall war. 

Der Unterschied zwischen dieser Umfrage und HeRAMS: 

1. Diese Umfrage basiert auf direkten Besuch der Zähler in den Krankenhäusern, wo der Fragebogen direkt durch Krankenhausleitern oder Krankenhauspersonal, die dafür zuständig sind Krankenhausdaten und -informationen zu sammeln, beantwortet wurde. Während HeRAMS sich auf NGOs verlässt, die den Fragebogen ausfüllen, was zu einer Lücke in der Datengenauigkeit führt, und es zu einer Lücke der Daten kommt, die von Krankenhäusern, die nicht durch NGOs unterstützt werden, gegeben werden.

2. Das Umfrage untersucht verschiedene Aspekte der medizinischen Dienste tiefer, die vorher nicht adressiert waren; wie zum Beispiel die Anzahl des medizinischen Personals, Arbeitsvolumen des Krankenhauses in allen Spezialgebieten, und Tage, die ein Bett belegt ist, um die Belegungsrate zu errechnen. 

3. Die Umfrage fokussiert sich nur auf Krankenhäuser, anstatt Gesundheitszentren miteinzubeziehen, für genauere Daten.

4. Die Umfrage beinhaltet eine Sammlung von Daten für essentielle unterstützende Dienste, wie Blutbanken, Dialyse und physiotherapeutische Dienste, die in Krankenhäusern verfügbar sind. Ein zusätzlicher, separater Fragebogen, für Dienstleistungen außerhalb des Krankenhauses, wird später durchgeführt.

5. Die Umfrage unterstreicht besetzte Gebiete und sieht diese als eine demographische Einheit, um die verfügbaren Gesundheitsdienste bewerten zu können.

 

 

Be the first to comment

Please check your e-mail for a link to activate your account.